Wir heben Sie in die richtige Position

Wir bieten hier die Lieferung und Montage einer hydraulischen Hubstützanlage der Firma Amplo an 

zum Einführungspreis von

4.700 € inkl. Fernbedienung

Montage beim Fiat Ducato nach 2006 an einem Tag

Schieflage im Reisemobil, Situationen die jedem Reisemobilisten bekannt sind.
Mit den neuartigen Amplo Hubstützen gehören diese Probleme der Vergangenheit an.
Ab sofort zur Selbstmontage, siehe unten!
Die neuartigen Multi Lift Hubstützen von Amplo stellen das Nonplusultra dar, wenn es darum geht, Ihr Reisemobil zu nivellieren und stabil abzustützen. Auf Knopfdruck fahren Kolbenstangen aus den Hydraulikzylindern und stellen das Fahrzeug in die Waagerechte. Das Ausrichten und Stabilisieren Ihres Reisemobiles wird mit diesem Hubstützensystemen zum Kinderspiel. Sogar das Wechseln der Reifen ist mit unseren Hydrauliksystemen ohne den Einsatz eines Wagenhebers möglich.

Je nach Einsatzgebiet und gewünschtem Funktionsumfang bietet wir zwei hydraulische Hubstützensysteme an: Die Light-Stütze und die Heavy - Stütze.
Die Bedienung erfolgt mit einer Funkfernbedienung.

 Die Amplo Stützen sind enorm Gewichtsoptimiert. Als Standard wird das System mit einer Hubkraft von 2 Tonnen pro Zylinder ausgeliefert. Das reicht also für die meisten Wohnmobilen in Europa. Es sind auch stärkere Stützen lieferbar  bis 9 Tonnen pro Stütze. Die Stützen werden mit einem Montageplatte an der Fahrzeugrahmen verbunden.

Die Stützen funktionieren mittels 2 – Wege - System, bedeutet dass die Stützen hydraulisch nach unten und auch wieder hydraulisch zurückgezogen werden.  Das hat den Vorteil wenn eine der Stützen im in z.B. morastigem Boden eingesunken ist , dass diese  wieder rausgezogen wird. Das Gewicht der Anlage ist rund 60 kg.

Die Amplo Stützen werden bedient mittels eine 12 Volt Hydraulik Pumpe ( L: 45 / B: 23 / H: 27 cm ). Diese Pumpe arbeitet mit einem Druck von maximal 160 Bar, und kann an die Aufbau- oder Fahrzeugbatterie angeschlossen werden. Diese Pumpe kann in einem Staufach oder Stauraum des Reisemobiles platziert werden.  Von diesem Platz aus führen die Hydraulikschläuchen zu den Stützen.

Im Falle einer entladenen Batterie kann das System weiter mittels Handpumpe benutzt werden.

  Wenn Sie zufällig mal vergessen die Stützen hochzufahren, dann ertönt ein Alarm und sie können die Stützen mit Ruhe einfahren.

- Das Reisemobil wird in weniger als 2 Minuten genau waagerecht und stabil in Position gebracht.
- Nach Ankunft am Standort ist das System sofort einsatzbereit.
- Vollautomatisch.
- Kein ärgerliches Herumhantieren mit Wagenhebern und Keilen.
- Wartungsfrei.
- Optimales Preis-Leistungs-Verhältnis

Montieren können wir die Stützen an: alle Ducato mit Fiat oder ALKO-Chasis , Iveco, Mercedes Sprinter, Concord, Frankia, Peugeot, Renault, Ford

 

 

Ab sofort bieten wir diese hydraulischen Hubstützen zur Eigenmontage an. Die Anlagen werden mit einer ausführlichen Einbau- und Bedienungsanleitung angeboten. Bis auf die elektr. Zuleitungen vom Pumpenmotor wird alles mitgeliefert. Diese können nach Angabe der Länge nachgeschickt werden. 40 Meter Hydraulikschlauch mit Schraubnippel zur Eigenmontage werden geliefert, so das die Schläuche passgenau von Ihnen selbst montiert werden können. Die Montage der Adapter für die Zylinder am Chassis wird durch eine bebilderte Anleitung erklärt. Bohren müssen sie 10 oder 12 mm.

Preis ab Viersen 3.600 Euro

 

 

Das sollte vorhanden sein:

handwerkliches Geschick,

Bohrmaschine,

Kabelbinder, 5 Ltr. ATF Oel

gut sortierter Werkzeugkasten

Grube oder Hebebühne

 

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen telefonisch unter 02162 31018 zur Verfügung.

 

Montage einer hydraulischen Hubstützenanlage in einem Frankia 840


Zum vergrößeren der Fotos bitte klicken:

Hier wird erklärt, wie die Lage der Libelle zum automatischen Ausgleichen gespeicher wird.

Das Reisemobil wird einmal manuell in die gewünschte Lage gebracht, und nach folgendem Video gespeichert. Ab nun drückt man nur noch einen Knopf auf der Fernbedienung, und das Mobil richtet sich automatisch aus.

Programierung der Libelle

Programierung der Autolevel-Funktion